Podologe/Podologin
Podologe/Podologin Ein Gesundheitsfachberuf mit Zukunft
FUSS 2017 - Terminankündigung
Winterzeit
Deutscher Verband für Podologie (ZFD) e.V.

Über den Verband

Aktive Interessenvertretung

Sie suchen einen starken Partner, der Ihnen in allen berufsrelevanten, organisatorischen und praxisbezogenen Fragen kompetent zur Seite steht? Schön, dass Sie uns gefunden haben! 

Der Deutsche Verband für Podologie (ZFD) e. V. blickt auf eine 60-jährige Verbandsgeschichte zurück und ist heute mit knapp 5000 Mitgliedern in zwölf Landesverbänden die maßgebliche Berufsorganisation von Podologen in Deutschland.

Ein Meilenstein – das Podologengesetz

Seit seiner Gründung im Jahr 1955 setzt sich der Deutsche Verband für Podologie (ZFD) e.V. konsequent für die bundeseinheitliche Regelung der podologischen Berufsausbildung und die Weiterentwicklung des Berufsstandes ein. Bereits in den 60er Jahren wurde eine erste qualifizierte Ausbildung entwickelt, 1983 folgte die landesrechtliche Regelung der Ausbildung zum „Med. Fußpfleger – staatl. anerkannt“ und die erste, vom ZFD gegründete staatliche Berufsfachschule für Medizinische Fußpflege in Braunschweig. Der ZFD ebnete schließlich auch den Weg für das Podologengesetz, das 2002 in Kraft trat. Seitdem ist der Titel „Podologe“ geschützt und steht in Abgrenzung zur Fußpflege.

Anspruchsvolle Weiterbildung – eine Investition in die Zukunft

Qualitätssicherung in Form von anspruchsvollen Weiterbildungsangeboten für Podologen hat für den ZFD seit jeher höchste Priorität. Denn für alle Berufsangehörigen ist dies die Grundvoraussetzung, um steigenden Anforderungen wie auch Marktveränderungen gerecht zu werden und sich im Wettbewerb zu positionieren. Zum Weiterbildungsangebot des ZFD gehören Tagungen und Podologen-Stammtische sowie vielfältige fachspezifische Seminare und Arbeitskreise.  

Das zentrale Weiterbildungs- und Kommunikationsforum für alle Fußprofis ist seit vielen Jahren die FUSS, die jährlich stattfindende einzige eigenständige Spezialveranstaltung zum Thema Podologie in Deutschland. Die kommende 23. FUSS kehrt am 24. und 25. November 2017 in ihre langjährige Heimat Kassel zurück. Erwartet werden rund 3.000 registrierte Fachbesucher wie Podologen, Fußpfleger, Ärzte und Vertreter anderer Gesundheitsfachberufe sowie knapp 100 ausstellende Unternehmen - darunter alle Marktführer der Branche. Zum Angebot der FUSS gehören ein vielseitiges Fachsymposium mit rund 20 Expertenvorträgen und eine branchenbezogene Fachausstellung.

Differenzierte Öffentlichkeitsarbeit

Mit einer differenzierten Presse- und Öffentlichkeitsarbeit informiert der ZFD die allgemeine Öffentlichkeit sowie andere medizinische Berufsgruppen über Fußgesundheit, die Tragweite von Fußproblemen und geeignete podologische Behandlungsmöglichkeiten.

Sie wollen mehr erfahren? Dann lesen Sie hier alles zur Mitgliedschaft.