Zum Hauptinhalt springen

Hygiene trifft Wundauflage – Umgang mit infizierten Wunden

Veranstalter: Landesverband Niedersachen und Bremen

Termin: 16.01.2021 09:30 - 18:00

Ort: H+Hotel, Bergstr. 2, 30539 Hannover

In Kooperation mit dem Gandersheimer-Modell

Die Durchführung des Seminars erfolgt vorbehaltlich der jeweilig aktuellen Corona-Verordnung des Landes.

Kurs-Nr. RW 1                 !Nicht nur für Wundexperten!                

8 Fortbildungspunkte Diabetes oder

8 Fortbildungspunkte für die WEX – Rezertifizierung (anerkannte Fortbildung des ICW e. V.)

Maximal 35 Teilnehmer*innen

Thema:        

Eine Wundinfektion kann sich zu einem bedrohlichen Zustand entwickeln und Amputationen und andere gravierende Entwicklungen für den Betroffenen zur Folge haben.

Folgende Schwerpunkte werden im Seminar behandelt:

  • Häufige Erreger von Wundinfektion und ihre klinischen Zeichen
  • Wann sollte eine Wunde antiseptisch behandelt werden?
  • Wunddebridement
  • Antiseptika
  • Antiseptische Verbandsmaterialien
  • Grundlagen der Hygiene bei einem Verbandswechsel                                 

Referent:    

Herr Jan Forster, Fachreferent für Wundversorgungskonzepte – Wundzentrum Bremen

Termin:                          

Samstag, 16.01.2021, 09:30 Uhr – 18:00 Uhr   

Ort:                                

H+Hotel, Bergstr.2, Hannover, Tel: 0511-95280

Ihre Investition:             

Mitglieder des LV NDS/HB                          105,00 €

Mitglieder anderer LV’ s + Verbände           165,00 € (mit Nachweis)

Nicht-Mitglieder                                            265,00 € *

*) Nicht-Mitglieder, die während des laufenden Kalenderjahres unserem Landesverband beitreten, erhalten einen Seminargutschein über 100,-€ für das folgende Kalenderjahr, wenn Sie zuvor den vollen Nicht-Mitgliedsbeitrag zum Seminar entrichtet haben.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Anmeldung:

Anmeldungen müssen grundsätzlich schriftlich (bitte Anmeldeformular verwenden) zu den einzelnen Veranstaltungen in der Geschäftsstelle des Deutschen Verbandes für Podologie (ZFD) LV Niedersachsen und Bremen e.V., Reeder-Bischoff-Str. 70, 28757 Bremen, per Fax unter 6 0421 - 95800352 oder per E-Mail: nb@podo-deutschland.de erfolgen.

Die Anmeldung ist verbindlich.

Zahlung:

Nach erfolgreicher Seminarbuchung erfolgt die Rechnungsstellung durch die Geschäftsstelle ca. 4 Wochen vor Seminarbeginn.

Bitte überweisen Sie erst nach erfolgter Zusage und nach Erhalt der Rechnung unter Beachtung des Zahlungsziels und der Kontoverbindung.

Ist bis Seminarbeginn die Teilnahmegebühr nicht eingegangen, ist diese vor Ort in bar zu entrichten oder ein Nachweis durch den Überweisungsbeleg zu erbringen.

Ansonsten werden Sie von der Teilnahme ausgeschlossen.

Rücktritt:

Sollten Sie aus einem wichtigen Grund an einer Veranstaltung nicht teilnehmen können, melden Sie sich umgehend schriftlich in unserer Geschäftsstelle ab, dann können wir den freiwerdenden Platz ggf. weitergeben.                                     

Stornogebühren:                                                                                         

Bis zwei Wochen vor Veranstaltungstermin berechnen wir 20,00 € Bearbeitungsgebühr, danach wird die volle Teilnahmegebühr fällig, wenn der Seminarplatz nicht wieder belegt werden kann.

Im Härtefall obliegt dem Vorstand die Einzelfallentscheidung.

Der Landesverband Niedersachsen und Bremen e.V. behält es sich vor, bei zu geringer Teilnehmeranmeldung das Seminar bis spätestens eine Woche vor Seminarbeginn abzusagen. Die bereits geleistete Seminargebühr wird erstattet. Sonstige Kosten können nicht übernommen werden.

Aus Gründen höherer Gewalt hat der LV NB das Recht vom Veranstaltungsverlauf abzuweichen und/oder die Veranstaltung abzusagen.

Änderungen oder Aktuelles wird im Internet unter www.podo-nb.de bzw. www.podo-deutschland.de bekannt gegeben, oder Sie werden durch die Geschäftsstelle schriftlich informiert.

Zusatzleistungen

Zu den Seminaren und Pflichtfortbildungen für zugelassene Podolog*innen erhalten Sie ein Teilnahmezertifikat.

Änderungen vorbehalten - Stand: 01.November 2020

Zurück zur Übersicht