Deutscher Verband für Podologie (ZFD) e.V.

Corona-Info
Wichtige Information für die Mitglieder des podo deutschland LV Bayern

News

Ministerpräsident Söder hat in seiner heutigen Ansprache für das Bundesland Bayern den Katastrophenfall ausgegeben.

Wir, der Landesverband Bayern in Abstimmung mit dem Bundesverband, reagieren so schnell und umfänglich es die derzeitige Situation erlaubt. Haben Sie bitte Verständnis, dass auch wir von dieser Krise überrollt werden und auf einige Fragen nicht oder nur sehr begrenzt Antworten haben.

 

Veranstaltungen:

- Die Mitgliederversammlung am 22.03.2020 in Erding

- Erste Hilfe in der Praxis am 29.03.2020 in Regensburg

werden verschoben. Neue Termine werden selbstverständlich umgehend über den Link „Veranstaltungen“ auf der Internetseite www.podo-deutschland.deveröffentlicht.

Über die Veranstaltungen im April berät die Vorstandschaft in einer gesonderten Konferenz. Ergebnisse werden wie oben beschrieben über den Link „Veranstaltungen“ auf der Internetseite www.podo-deutschland.de aktualisiert.

 

Praxisbetrieb

Podologische Praxen

Wie durch Bernhard Seidenath, Vorsitzender des Ausschusses für Pflege und Gesundheit in Bayern, mitgeteilt, sind die Heilmittelpraxen nicht von den Restriktionen der Bayerischen Staatsregierung betroffen.

Nach derzeitigem Stand können Sie Ihren Betrieb aufrecht halten. Eine Schließung Ihrer Praxis erfolgt auf eigene Verantwortung und Sie erhalten keine Ausfallentschädigungen.

Die Problematik der Versorgung mit Schutzkleidung und Handdesinfektionsmittel ist bekannt, die Staatsregierung verweist an die Apotheken, welche die Erlaubnis erhalten haben, selbst Desinfektionsmittel herzustellen.

Wenn die Behörden die Schließung der Praxen anordnen sind Sie nach § 65 IfSg berechtigt, Ausfallentschädigung zu beantragen. Hierzu finden Sie unter der Internetseite www.podo-deutschland.de ein Formular zum Download.

 

Fußpflegepraxen

Hier können wir lediglich auf die heutige Pressekonferenz des Ministerpräsidenten Söder verweisen, die besagt, dass Einrichtungen, die keine Heilbehandlung ausüben (Sauna, Badebetriebe, Wellness, etc) der Schließungsanordnung unterliegen. Die Heilbehandlung wird durch das PodG und das Heilpraktiker Gesetz definiert.

Vor Behandlungen in stationären Einrichtungen bitte abfragen, ob Sie die Einrichtung betreten dürfen. Grundsätzlich gilt der Erlass vom 13.03.2020; dieser beinhaltet kein Verbot von Therapie.

https://www.stmgp.bayern.de/wp-content/uploads/2020/03/20200313_allgemeinverfuegung_stmgp_besuchsverbot.pdf?fbclid=IwAR2NhD55E01k4dm5cSAw1lSyxeZ_26QjEYgc0ynAwFeOJeSB_oYD91foX0w

 

++ NEU für Fußpflegepraxen ++

Die Informationen für Fußpflegepraxen können wir heute laut Auskunft vom 17.03.2020 des LGL, GA Augsburg und GA München folgendermaßen weitergeben:

!! Fußpfleger dürfen bei Einhaltung der Hygiene (Mundschutz, Handschuhe etc.) in eigener Verantwortung geöffnet bleiben !!

Auf den Seiten Ihres zuständigen Landratsamtes finden Sie alle relevanten Neuigkeiten zur aktuellen Situation. Bitte nutzen Sie diese Möglichkeit und informieren Sie sich regelmäßig über diese Seiten.

Vor Behandlungen in stationären Einrichtungen bitte abfragen, ob Sie die Einrichtung betreten dürfen. Grundsätzlich gilt der Erlass vom 13.03.2020; dieser beinhaltet kein Verbot von Therapie.

https://www.stmgp.bayern.de/…/20200313_allgemeinverfuegung_…

 

Kurzfristige finanzielle Hilfen

erhalten Sie nach der Ansprache von Ministerpräsident Söder über Ihre Hausbank. Diese informiert Sie über die entsprechenden Bedingungen.

Die gesamte Vorstandschaft wünscht Ihnen Kraft und Gelassenheit, so unbeschadet als irgend möglich durch diese Krise zu kommenterpräsident Söder hat in seiner heutigen Ansprache für das Bundesland Bayern den Katastrophenfall ausgegeben.

Wir, der Landesverband Bayern in Abstimmung mit dem Bundesverband, reagieren so schnell und umfänglich es die derzeitige Situation erlaubt. Haben Sie bitte Verständnis, dass auch wir von dieser Krise überrollt werden und auf einige Fragen nicht oder nur sehr begrenzt Antworten haben.