Podologe/Podologin
Podologe/Podologin Ein Gesundheitsfachberuf mit Zukunft
Deutscher Verband für Podologie (ZFD) e.V.

Ausbildung für Gesundheitsfachberufe soll in Hessen schulgeldfrei werden

News

 

Wiesbaden – Hessen will Gesundheitsberufe wie Logopädie, Physiotherapie und (MTA) attraktiver machen. Die Landesregierung plant dazu, das Schulgeld für die Ausbildung zu diesen Berufen abzuschaffen, wie die Gesundheitsexperten der Regierungsfraktionen, Claudia Ravens­burg (CDU) und Marcus Bocklet (Grüne), heute in Wiesbaden ankündigten. Die neue Regelung soll vom kommenden Schuljahr ab August 2020 gelten.

Die Ausbildung in diesen Gesundheitsfachberufen finde zum größten Teil an privaten Schulen statt. Daher erhielten die meisten Absolventen nicht nur keine Ausbildungs­ver­gütung, sondern müssten noch dazu ein monatliches Schulgeld bezahlen, erklärten die beiden Abgeordneten die Initiative. Ausgenommen von dieser Regelung seien ledig­lich die Schulen, die mit einem Krankenhaus verbunden sind.

Konkret geht es bei dem Vorhaben von Schwarz-Grün um die Berufe Diätassistenz, Ergo­therapie, Logopädie, Medizinisch-technische Assistenz (MTA), Orthoptik, Pharmazeutisch-technische Assistenz (PTA), Physiotherapie und Podologie. Der vorliegende Gesetzentwurf sieht im Landeshaushalt 1,5 Millionen Euro für das laufende Jahr vor.

 

Den gesamten Artikel finden Sie unter:

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/108945/Ausbildung-fuer-Gesundheitsfachberufe-soll-in-Hessen-schulgeldfrei-werden